Die Festkonzerte der Barockstadt Passau

Termine

Konzert für Trompete und Orgel (mit Michaela Kacerkova)

SO, 14.05.2017 - 18:00
Wo: Pfarrkirche St. Paul, Passau
AK: 20.00€ | VK: 17.50€ | Ermäßigung (Studenten, Schwerbehinderte) 15.00 € / Schüler Eintritt frei!

Festliches Konzert für Trompete und Orgel 

Oliver Lakota, Trompete

Michaela Káčerková


Werke von Martini, Tartini, Telemann, Bach, u.a.  


Michaela Káčerková ist eine markante Persönlichkeit der antretenden jungen Orgelspielergeneration.

Orgelspiel studierte sie am Prager Konservatorium (Prof. Jan Hora), an der Akademie für musische Kunst in Prag (Prof. Jaroslav Tůma) und an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig (Prof. Stefan Engels – Orgel, Prof. Tobias Schade – Cembalo). Während ihres Studiums nahm sie an vielen Meisterkursen unter der Leitung bekannter Pädagogen (Harald Vogel, Martin Sander, Lorenzo Ghielmi, Olivier Latry, Ludger Lohmann) teil und erreichte auf in- und ausländischen Interpretationswettbewerben zahlreiche Auszeichnungen.

Sie gibt regelmäßig Konzerte und arbeitet mit vielen Kunstkörpern, Solisten, Orchestern und Barockensembles (Symphonieorchester des Tschechischen Rundfunks, Camerata Baroque Ensemble, Prager gemischter Chor, Capella Regia, Bach-Collegium, Art N) zusammen. Ihr Repertoire umfasst Musik aller Stilepochen von der Renaissance bis zum gegenwärtigen Schaffen. Als Solistin trat sie in Konzerten in der Tschechischen Republik, in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, England, Japan und den USA auf.

Gegenwärtig konzentriert sie sich auf die Interpretation tschechischer Musik und führt Premieren der Werke heutiger Komponisten auf. Als Pädagogin ist sie an einer privaten Musikschule in Prag tätig. Seit 2014 ist sie künstlerische Direktorin des Internationalen Orgelfestivals Karlovy Vary. 

Silvesterkonzert 2017

SO, 31.12.2017 - 18:00
Wo: Passau, Klosterkirche Maria Hilf
AK: 20.00€ | VK: 17.50€ | Ermäßigung (Studenten, Schwerbehinderte) 15.00 € / Schüler Eintritt frei!

Das Highlight an Silvester: Festliche Musik für Trompete und Orgel...mit Oliver Lakota und Bach-Preisträger Pavel Svoboda (Prag)


Giuseppe Tartini (1692-1770)

Trompetenkonzert in D-Dur

Allegro-Andante-Allegro grazioso


Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Preludium C-Dur


Antonio Vivaldi (1678-1741)

„Larghetto“


Johann Sebastian Bach

Preludium a-moll


Giovanni Bonaventura Viviani (um 1678)

„Sonata prima per Trombetta sola“

Andante-Allegro-Presto-Allegro-Adagio


Johann Pachelbel (1653-1706)

Partita in G


Johann Sebastian Bach J

esu bleibet meine Freude


Toccata und Fuge d-moll


Giovanni Battista Martini (1706-1784)

Toccata


Georg Friedrich Händel (1685-1759) 

Suite in D-Dur

Overtüre - Gigue - Aire - Bourée - Marsch


Oliver Lakota konzertierte bereits als Solist im Großen Saal der Carnegie Hall von New York, in Mexiko City oder im Rahmen der bekannten „Meisterkonzerte St. Pölten“. Er trat mehrmals im Rahmen der Europäischen Wochen Passau, in Tokio und Akita und auf vielen Musikfestivals in ganz Europa auf. Oliver Lakota arbeitet mit international wichtigen Künstlerpersönlichkeiten zusammen, wie dem Dirigenten Prof. Robert Lehrbaumer (Wien), der Pianistin Veronika Böhmova, dem renommierten Barockensemble „Barocco sempre giovane" oder dem diesjährigen Bach-Preisträger Pavel Svoboda. Lakota studierte zunächst am Bruckner-Konservatorium in Linz bei Prof. Franz Veigl und im Anschluss daran bei Bo Nilsson in Malmö (Schweden). Darauf Studium an der Hochschule für Künste in Bremen beim bekannten Barocksolisten Otto Sauter. Seit 2001 Solokonzerte auf der ganzen Welt.

www.oliverlakota.de


Pavel Svoboda erhielt seine Ausbildung von 1995 bis 2003 an der Musikschule der Stadt Dobruška (Daniela Štěpánová – Akkordeon, Radka Zdvihalová – Klavier) und danach mit Hauptfach Orgel am Konservatorium in Pardubice in den Klassen von Josef Rafaja und Václav Rabas. Er studierte an der Akademie der musischen Künste in Prag, bei Prof. Jaroslav Tůma, nahm an einer Reihe von Meisterklassen mit namhaften Organisten teil und absolvierte ein einjähriges Praktikum an der Berliner Universität der Künste beim niederländischen Organisten Leo van Doeselaar. Dem Masterstudiengang folgte das Promotionsstudium an der Akademie der musischen Künste in Prag.

Er gewann Preise bei zahlreichen internationalen Wettbewerben: 2013 wurde er Preisträger des Prager Frühlings und 2016 gewann er den zweiten Preis und den Titel Bachpreisträger im renommierten internationalen Bach-Wettbewerb Leipzig. Er ist Dramaturg des Internationalen Musikfestivals F. L. Věk und Vorsitzender des Vereins PROVARHANY, der historische Orgeln in Tschechien restauriert. 

EUROPEAN BRASS

SA, 06.01.2018 - 19:00
Wo: Ev. Stadtpfarrkirche St. Matthäus
AK: 20.00€ | VK: 17.50€ | Ermäßigung (Studenten, Schwerbehinderte) 15.00 € / Schüler Eintritt frei!

THE EUROPEAN BRASS PROJECT

- FESTLICHES KONZERT -


Suite aus der Feuerwerksmusik (Georg Friedrich Händel)

Ouvertüre - La Paix - La Rejussance


Suite des Symphonies (Jean-Joseph Mouret)

daraus: Rondeau - Graceiussement - Allegro


Wachet auf, ruft uns die Stimme (Johann Sebastian Bach / E. Crespo)


Suite für Bläser (Samuel Scheidt)

daraus: Courant - Alamanda - Galliard Battaglia


Trumpet Tune and Air (Henry Purcell/E. Howarth)


Share my Yoke (Joy Webb)


Swing low, sweet Chariot (Traditional)



EUROPEAN BRASS

trp: Oliver Lakota, Andreas Reichinger,

Gerold Weinberger, Josef Dantler

hn: Gottlieb Resch, Veronika Eber

pos: Hubert Gurtner, Walter Zauner, Stefan Spieler

tb: August Posch



Von Händels Feuerwerksmusik bis Purcell's Trumpet Tune …

10 Blechbläser aus Bayern und Österreich präsentieren festliche Bläsermusik zur Adventszeit. Adventliche Weisen aus dem Alpenland, Festliche Choräle von Bach, Virtuose Renaissancemusik und stimmungsvolle Weihnachtslieder sind im Programm des Ensembles „The European Brass Project“ zu hören. Nach den großartigen Erfolgen des vergangenen Jahres haben die 10 Blechbläser in ihrer grenzüberschreitenden Besetzung mit Trompeten, Hörnern, Posaunen und Tuba auch heuer wieder ein hervorragendes Programm zur weihnachtlichen Einstimmung vorbereitet. Alle Musiker des Ensembles „THE EUROPEAN BRASS PROJECT“ sind international in verschiedensten Orchestern und Ensembles engagiert und können auch auf rege solistische Tätigkeiten im Rahmen vieler Festivals zurückblicken. Alle der Mitglieder sind bekannte und gefragte Lehrer und engagieren sich in der Ausbildung von Jugendlichen und der Fortbildung Erwachsener.

Impressionen

Archiv

31.12.2016
Silvesterkonzert für Trompete und Orgel
Passau, Klosterkirche Maria Hilf
11.12.2016
THE EUROPEAN BRASS PROJECT
Passau, Stadtpfarrkirche St. Matthäus
04.12.2016
Das große Adventskonzert (Festliche Solistengala)
Passau, Heilig Geist Kirche
31.12.2015
Silvesterkonzert für Trompete und Orgel
Passau, Klosterkirche Maria Hilf
19.12.2015
THE EUROPEAN BRASS PROJECT
Passau, Stadtpfarrkirche St. Matthäus
10.10.2015
Aighetta Gitarren-Quartett (Monte Carlo)
Passau, Heilig Geist Kirche
19.08.2015
Festkonzert der Partnerstädte (Akita - Passau)
Akita Cultural Hall (Japan)
31.12.2014
Silvesterkonzert für Trompete und Orgel
PASSAU, Klosterkirche Maria Hilf
20.12.2014
THE EUROPEAN BRASS Project
Passau Stadtpfarrkirche St. Matthäus
30.11.2014
Adventskonzert mit Weltstar Angelika Kirchschlager
Passau, Großer Rathaussaal
29.11.2014
SOLISTENGALA - Höhepunkte der Barockmusik
PASSAU, Großer Rathaussaal
15.06.2014
Festkonzert der Barockstadt Passau
PASSAU, Studienkirche St. Michael