Höhepunkte von Barock bis Jazz

Termine

Spanische und italienische Lieder

SO, 23.09.2018 - 17:00
Wo: Fürstenzell, Portenkirche
AK: 20.00€ | VK: 17.50€ | Ermäßigung (Studenten, Schwerbehinderte) 15.00 € / Schüler Eintritt frei!

Ticket bestellen

Yo m’enamori d’un aire – Ich habe mich in Luft verliebt.

Theresia Bothe – Sopran

Yvonne Zehner – Gitarre

Musik von Federico Garcia Lorca, Manuel de Falla, sephardische und sizilianische Lieder.

Die Sopranistin und Liedermacherin Theresia Bothe hat ausgehend von ihrer musikalischen Ausbildung in London, Trossingen und Basel im Bereich der Alten Musik insbesondere des Frühbarock in den vergangenen Jahren einen ganz eigenen musikalischen Stil entwickelt. Sie verbindet ihre mannigfaltigen Ausdrucksfacetten immer wieder auch mit sozialem Engagement.

Gemeinsam mit der Gitarristin Yvonne Zehner hat sie ein Repertoire entwickelt, das beide Musikerinnen auf ihrem Lebensweg seit Jahren begleitet. Persönliche Bearbeitungen alter Lieder mischen sich mit Eigenkompositionen. Ihre Lieder aus dem spanisch-italienischen Kulturraum schreiben Geschichten von subtiler Süße, großer Leidenschaft, hoffnungsfroher Verzweiflung und viel sonniger Freude. 

Matinee der Sparkasse

SO, 07.10.2018 - 11:00
Wo: Fürstenzell, Portenkirche
Geschlossene Gesellschaft für Kunden der Sparkasse

Zauber des Barock

SO, 21.10.2018 - 17:00
Wo: Fürstenzell, Portenkirche
AK: 20.00€ | VK: 17.50€ | Ermäßigung (Studenten, Schwerbehinderte) 15.00 € / Schüler Eintritt frei!

Ticket bestellen

ZAUBER DES BAROCK

OLIVER LAKOTA & MICHAELA KACERKOVA MIT DEN PRAGER KAMMERSOLISTEN

Festliche Klänge und virtuose Musik für Trompete und Streicher erklingen in der Portenkirche Fürstenzell. Oliver Lakota, Michaela Kacekova und die Prager Kammersolisten bringen bekannte Stücke, wie die Trompetensonate von Telemann und die berühmte D-Dur-Suite von Händel zur Aufführung. Im Programm finden sich auch das Vivaldi-Konzert in D-Dur für Trompete und Streicher, ein „Largo“ von Vivaldi und eine Sonate des italienischen Komponisten Giuseppe Torelli. Die Kammersolisten präsentieren ebenfalls Vivaldi: Ausschnitte aus den bekannten „Vier Jahreszeiten“ des barocken Großmeisters und Werke von Mozart und Pachelbel.


Oliver Lakota (Trompete) wird seit Jahren zu vielen internationalen Musikfestivals eingeladen und gibt Konzerte auf der ganzen Welt. Er war bereits zweimal Gast in der berühmten Carnegie Hall von New York, mehrmals in Japan und Mexiko. Er tritt häufig bei Musikfestivals in Paris, Prag, Karlsbad, Potsdam, St. Pölten auf, gibt häufig Konzerte in Italien und Spanien und war auch schon als Solisten im Passauer Dom St. Stephan oder bei den Europäischen Wochen Passau zu hören. Zusammen mit dem bekannten Pianisten und Klassikinterpreten Robert Lehrbaumer, dem Bach-Preisträger Pavel Svoboda und der Organisten Michaela Kacekova verfolgt er derzeit verschiedene Kammermusikprojekte.

Michaela Káčerková (Cembalo, Orgel) ist eine markante Persönlichkeit der antretenden jungen Organistengeneration. Orgel studierte sie am Prager Konservatorium (Prof. Jan Hora), an der Akademie für musische Kunst in Prag (Prof. Jaroslav Tůma) und an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig (Prof. Stefan Engels – Orgel, Prof. Tobias Schade – Cembalo). Sie gibt regelmäßig Konzerte und arbeitet mit vielen Künstlern, Solisten, Orchestern und Barockensembles (Symphonieorchester des Tschechischen Rundfunks, Camerata Baroque Ensemble, Prager gemischter Chor, Capella Regia, Bach-Collegium, Art N) zusammen. Ihr Repertoire umfasst Musik aller Stilepochen von der Renaissance bis zum gegenwärtigen Schaffen. Als Solistin trat sie in Konzerten in der Tschechischen Republik, in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, England, Japan und den USA auf.

(Programmauszug)


Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Sonate in D-Dur
Spirituoso-Largo-Vivace

Antonio Vivaldi (1678-1741)
„Largo“ aus dem Blockflötenkonzert in G-Dur, op. 44/11

Concerto in D-Dur für Trompete und Basso Continuo
Allegro-Larghetto-Allegro

Johann Pachelbel (1653-1706)
Canon per 3 Violini e Basso

Giuseppe Torelli (1650-1708)
Sonata in D-Dur Allegro-Adagio-Allegro

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Suite in D-Dur
Overtüre-Gigue-Aire-Bourée-Marsch



EUROPEAN BRASS

SO, 25.11.2018
Wo: Fürstenzell, Klosterkirche
AK: 20.00€ | VK: 17.50€ | Ermäßigung (Studenten, Schwerbehinderte) 15.00€ / Schüler Eintritt frei!

Ticket bestellen

Festliche Choräle von Bach, Virtuose Renaissancemusik und die berühmten Festmusiken von Händel sind im Programm des Ensembles „European Brass“ zu hören. Nach den großartigen Erfolgen der vergangenen Jahre haben die 10 Blechbläser in ihrer grenzüberschreitenden Besetzung mit Trompeten, Hörnern, Posaunen und Tuba auch heuer wieder ein hervorragendes Programm vorbereitet. Festliche Bläserklänge, wie die Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel, die bekannte „Trumpet Tune“ von Purcell, der feierliche Choral „Jesu bleibet meine Freude" von Johann Sebastian Bach, der festliche „King’s March“ von Clarke bis hin zu bekannten Gospels  bilden die Programmschwerpunkte mit zahlreichen weiteren musikalischen Leckerbissen.

Alle der 10 Blechbläser des Ensembles „EUROPEAN BRASS“ sind international in verschiedensten Orchestern und Ensembles musikalisch sehr aktiv und können auch auf eine rege solistische Tätigkeiten im Rahmen vieler Festivals zurückblicken. Viele der Mitglieder sind bekannte und gefragte Lehrer und engagieren sich in der Ausbildung von Jugendlichen

Initiator des Ensembles ist Oliver Lakota (Trompete), der seit Jahren zu vielen internationalen Musikfestivals eingeladen wird und Konzerte auf der ganzen Welt gibt. Er war bereits zweimal Gast in der berühmten Carnegie Hall von New York, mehrmals in Japan und Mexiko. Er tritt häufig bei Musikfestivals in Paris, Prag, Karlsbad, Potsdam, St. Pölten auf, gibt häufig Konzerte in Italien und Spanien und war auch schon als Solisten im Passauer Dom St. Stephan oder bei den Europäischen Wochen Passau zu hören. Zusammen mit dem bekannten Pianisten und Klassikinterpreten Robert Lehrbaumer, dem Bach-Preisträger Pavel Svoboda und der Organisten Michaela Kacekova verfolgt er derzeit verschiedene Kammermusikprojekte.

tp: Oliver Lakota, Günther Reisegger, Gerold Weinberger, Josef Dantler

hn: Gottlieb Resch, Veronika Eber

pos: Hubert Gurtner, Walter Zauner, Stefan Spieler

tb: August Posch


Programmauszug:

Suite aus der Feuerwerksmusik

(Georg Friedrich Händel)

Ouvertüre - La Paix - La Rejussance


Sonata

(für Blechbläserensemble v. P. Augustinus Kerzinger, um 1622-1678, arrangiert von Johann S. Kreuzpointner)


Jesu bleibet meine Freude

(Johann Sebastian Bach / arrangiert von Josef Dantler)


Suite des Symphonies

(Jean-Joseph Mouret)

Rondeau - Guay - Allegro


Trumpet Tune and Air

(Henry Purcell/E. Howarth)


Swing low, sweet Chariot

(Traditional)


Pavan

(John Bull)


In the Bleak Midwinter

(Gustav Holst)


Weihnachtslied

(John Rutter)


Joy to the world

(Georg Friedrich Händel)

Impressionen

Archiv

15.04.2018
Meisterhaftes für vier Hände
Fürstenzell, Portenkirche
18.03.2018
Jazz in der Portenkirche
Fürstenzell, Portenkirche
09.10.2016
Matinee der Sparkasse
Fürstenzell, Portenkirche
09.10.2016
"Romantik pur" - Musik für Trompete und Klavier
Raitenhaslach, Steinerner Saal
08.10.2016
"Romantik pur" - Musik für Trompete und Klavier
Fürstenzell, Portenkirche
25.09.2016
Eröffnungskonzert mit dem Smetana-Trio (Prag)
Fürstenzell, Portenkirche